KulturBahnhof Hitzacker e.V.

Der Körper lügt nicht 17.06. 19:30 Uhr

Schauspielerischer Vortrag zur Körpersprache

Was bedeutet es, wenn mein Gegenüber die Arme vor dem Oberkörper verschränkt? Wie drückt sich Unsicherheit körpersprachlich aus? Worin bestehen die kleinen Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Körpersprache? Wie muss ich auftreten, um selbstsicher meine Interessen vertreten zu können?

Über die Bedeutung der ältesten Sprache des Menschen ist viel publiziert worden – nicht zuletzt auch von Rudi Rhode selbst. Aber kein Buch kann die Anschaulichkeit und Unmittelbarkeit einer schauspielerischen Darstellung der Körpersprache ersetzen. In seinen Bühnenprogrammen zur nonverbalen Kommunikation redet der Sozialwissenschaftler und ehemalige Schauspieler und Pantomime Rudi Rhode nicht nur über, sondern vor allem auch mit seinem Körper. Nach kurzen theoretischen Erläuterungen bringt er zahlreiche Situationen hautnah auf die Bühne, in denen die Körpersprache eine wichtige Rolle spielt. Doch so sehr der Sozialwissenschaftler Rudi Rhode in seinen kurzen theoretischen Erläuterungen die Hintergründe der Körpersprache offen legt – der Akteur möchte sein Publikum nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum Staunen, Schauen, Schmunzeln und Lachen anregen. Blitzschnell schlüpft Rudi Rhode in die unterschiedlichsten Rollen; in rasantem Tempo wechselt er Kostüme und Theatermasken; eine kleine Körperdrehung, und das Publikum hat die Illusion, dass das Streitgespräch auf der Bühne tatsächlich von zwei unterschiedlichen Personen geführt wird. Rudi Rhode spielt perfekt auf der Klaviatur der informativen Unterhaltung. Denn schließlich schreibt er nicht nur Bücher über Körpersprache und Kommunikation, sondern hat als Schauspieler und Pantomime 1500 Mal in 9 Ländern auf der Bühne gestanden. 
Und bereits in der Pause betrachten die Zuschauerinnen und Zuschauer sich selbst und ihre Mitmenschen mit anderen Augen.

Rudi Rhode war schon für mehrere Konzerte ( Rio Reiser, Bob Dylan, PlanetB) zusammen mit Michael Gustorff im KuBa und konnte die zahlreichen Zuschauer jedes Mal begeistern.