Konzert, Samstag, 22. Februar 2020, 20 Uhr: Triskelta

Musik aus Irland und anderswo, Kulturbahnhof Hitzacker

Seit fast 20 Jahren lebt die Breckheimer Familie im Wendland.
Zusammen sind sie über Deutschland hinaus als Duo und Trio aufgetreten.
Burg, Kloster und Schloß sind besondere Rahmen für die höfische Barockmusik des Irlands 17. Jhdt.
Daß Barockmusik swingig sein kann, zeigt das Trio Triskelta, das nunmehr mit Johannes
Ammon und Henning Starke, Kontrabass und Percussion erweitert wird.
Bisher hatten das Trio Auftritte in Kirchen, Festivals, Kulturvereinen wie Harfenfrühling
Burghausen, Slowenien Parzivalfestival, Lauterbacher Harfensommer, KLP Wendland,
Harfenfestival Dinan, Frankreichtournee, Pinneberger Jazzfestival, private Engagements.
Im Kuba spielt Triskelta zu fünft tänzerische, lebensfrohe Musik von fast überall, geben
deutschen Winterliedern die Prise Swing, die es verdient.
Anregend vorgetragen und moderiert erleben Sie die Musikepoche des Barock, die außerdem
im Jazz, Irish Folk und Filmmusik weiterlebt. Leicht und charmant führen die Musiker durch das Abendprogramm.
Die Kunst von Triskelta berührt mit Tiefe, Temperament und Spritzigkeit. Zauber und Humor schwingen nach und begleiten den Zuhörer nach Hause.
Die Musiker:
Der renommierte Harfenist Thomas Breckheimer (keltische Harfe, gotisch u. klassisch) ist Träger nationaler und internationaler Preise für Folkmusik und Improvisationskunst und
gestaltet viele nationale und internationale Auftritte sowie Tanztheater.
Elke Martens ist erfahrene Flötistin, Komponistin und Musiktherapeutin (Flöten, Harfe und Gesang).
Marlen Breckheimer ergänzt mit ihrem feinen Geigenspiel: Neben dem klassischen Bogenstrich hat sie den typisch-irischen, groovigen Fiddle-bowing drauf!
Johannes Ammon, lange Jahre in Amerika, erweitert die Gruppe mit Improvisationskunst und spritzigem Bass

Percussion Henning Starke

Entritt: 12,-